Der Zirkus Probst aus Staßfurt

Zur Hauptseite



Rudolf Probst stammt aus einer der ältesten deutschen Zirkusfamilien. Urahn Ferdinand Althoff (1807 - 1888), dessen Familie sich bis ins 17. Jahrhundert zurückverfolgen lässt, machte sich als Kunstreiterprinzipal einen Namen. In kürzester Zeit avancierte Zirkus Probst zum Leistungsstärksten unter den damaligen 23 Privatunternehmen und wurde zusehends für den Staatszirkus der DDR ein erstzunehmender Konkurrent.


Kurz nach der Wende wurde ein neues Chapiteau gekauft, das erste freitragende in Deutschland, mit 1.800 Plätzen. Dieser gewagte Schritt erwies sich als richtig, denn auch 2006 sahen wieder mehr als 300.000 Zuschauer das Programm.Der Zirkus, der seit fast 50 Jahren sein ständiges Winterquartier in Staßfurt hat, ist ein moderner Großzirkus und gehört heute zu den acht großen Zirkusunternehmen in Deutschland.


Zur Hauptseite