Staßfurt aktuell 4

Zur Hauptseite

Die neue Hecklinger Straße wurde am 17.09.2004 für den Verkehr freigegeben

Am Freitagmittag gaben Sachsen-Anhalts Bau- und Verkehrsminister Dr. Karl-Heinz Daehre, Landrätin Heike Brehmer und Staßfurts Bürgermeister Martin Kriesel das Teilstück der L73 zwischen Staßfurt und Hecklingen für den Verkehr frei.

Die neue Straße hat eine Länge von 1,1 Kilometer. Einschließlich des Brückenbaus über den Neundorfer Hauptgraben, der die Hecklinger Straße unterquert, hat diese Maßnahme 1,4 Millionen Euro gekostet. Der grundhafte Ausbau dieses verkehrlichen Nadelöhrs war eine Gemeinschaftsmaßnahme des Landes Sachsen-Anhalt mit der Stadt Staßfurt, dem Landkreis und dem Abwasserzweckverband "Südliche Börde".

Bürgermeister Martin Kriesel bedankte sich bei allen Beteiligten, die eine Vollsperrung der Straße, während der sechsmonatigen Bauzeit mit einer Umfahrung lösten. Und auch die Staßfurter Baubetriebe hätten gute Arbeit geleistet, schließlich mussten sie bei laufenden Verkehr die Straße bauen.

Sechs Jahre wurde geplant und nur sechs Monate gebaut. Jetzt kann der Verkehr wieder reibungslos laufen.

Zur Hauptseite